absolut imaginär
 Sven Kuch  

absolut imaginär

Neue Physik - Informations-Energetik und Theory of Everything
Current View
2. erweitere Auflage.

Wie aus dem Nichts ein Etwas entsteht, scheint der Schlüssel der Erkenntnis zum Verständnis von Allem zu sein. Doch weder der Urknall-, noch der Stringtheorie gelang es bislang, die Entstehung von Quanten mit der Einsteinschen Relativitätstheorie erfolgreich zu verbinden.
Nun kündigt sich eine nachhaltige Erweiterung der bisherigen Wissenschaften an.

Von der Öffentlichkeit fast unbemerkt wird heute ein altes Zahlensystem für die Umsetzung modernster Technologien verwendet (Quaternionen). Das System nutzt allerdings mysteriös erscheinende imaginäre Einheiten. Mit dem hier vorgestellten TOE-Modell wird das Wesen des Imaginären nun visualisiert und physikalisch neu interpretiert. Dabei hilft verständlich formulierte Mathematik, die sowohl herkömmliche als auch imaginäre Grössen zu einem neuen, universellen Ganzen zusammenführt. Mathematik, Physik und Philosophie werden nun endlich wieder miteinander verbunden.

"absolut imaginär" ist ein Schatz für all diejenigen, die gerne am Rand des noch Vorstellbaren denken und sich für die viel beschworene "Neue Physik" interessieren.


Gesehen:  1.000 mal    Mehr:       Teilen: